Apoquel


In den durchgeführten klinischen Studien erwies sich Apoquel sowohl bei kurz- als auch langfristiger Therapie als gut verträglich und wirksam zur Behandlung von Juckreiz und bewirkte eine Verbesserung der Hautläsionen bei Hunden mit verschiedenen allergischen Hauterkrankungen sowie bei atopischer Dermatitis. Eine Besserung des Juckreizes wurde von Tierbesitzern bereits 24 Stunden nach der Verabreichung des Präparats bemerkt.

In diesen Feldstudien waren Erbrechen und Durchfall, die am häufigsten Nebenwirkungen, die bei den mit Apoquel behandelten Hunden beobachtet wurden. Zu den weiteren Nebenwirkungen zählten Lethargie, verminderter oder mangelnder Appetit sowie Irritationen oder Infektionen von Haut und Ohren.

 

Bevor dieses Medikament eingesetzt wird, ist eine dermatologische Abklärung zum Ausschluss anderer juckender Erkrankungen wie z.B. Flöhe, Fuchsräude, bakterielle Hautentzündungen und Futtermittelallergie unabdingbar. Atopische Dermatitis ist eine chronische Erkrankung, die eine lebenslängliche Behandlung bedingt. Diese Therapie ist in der Regel eine Kombination aus topischen Produkten (Shampoo, Sprays), symptomatischer Therapie und spezfischer Immunotherapie (Desensibilisierung).

 

Apoquel ist zur Zeit nur sehr limitiert erhältlich. Ab Mitte 2016 wird es voraussichtlich auch in der Schweiz regelmässig lieferbar sein.

vetderm.ch – Dermatologie und Allergologie für Tiere - info (at) vetderm.ch                                                                                                                              
© wm consulting, 2015